Andalusien

In 800 Jahren Herrschaft prägten die Araber – auch Mauren genannt – weite Teile Spaniens und führten diese in eine kulturelle Blütezeit. Majestätische Bauwerke wie die Alhambra von Granada, die Mezquita von Cordoba, die Kalifenpalaststadt Medinat al-Zahra und die Giralda von Sevilla dokumentieren die lange Zeit der Begegnung von Morgenland und Abendland auf iberischem Boden. Tauchen Sie ein in das maurische Erbe Spaniens.

Erfahren Sie mehr

Datum: 03.09.2020 bis 12.09.2020

Das Reiseprogramm

1. Tag: Anreise

Transfer von Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Düsseldorf. Flug mit der Schweizer Linienfluggesellschaft Swiss von Düsseldorf mit Umstieg in Zürich nach Málaga. Bezug der Hotelzimmer für eine Nacht. Nach einem Bummel durch die Altstadt genießen Sie am Abend vom Gibralfaro-Felsen noch einen herrlichen Blick auf die Altstadt.

2. Tag: Ronda

Heute fahren Sie nach Ronda. Sie besichtigen die berühmte Schlucht, die imposanten Brücken der Stadt, die ältest Stierkampfarena Spaniens und die Kirchen Santa Maria la Mayor und del Espíritu Santo. In Ronda beziehen Sie Ihr Hotel für eine Nacht.

3. Tag: Jerez de la Frontera – Cádiz

Auf dem Weg nach Jerez de la Frontera machen Sie einen Zwischenstopp in einem der schönsten »Weißen Dörfer«, Arcos de la Frontera. Jerez de la Frontera wird geprägt von der erstklassigen Pferdezucht und vom Wein. Sie besuchen die königliche Reitschule und nehmen an der Vorführung »Cómo bailan los caballos andaluces« teil. Anschließend sehen Sie eine der »Kathedralen des Weins«, wo Sie den weltberühmten Sherry kosten werden. Weiter geht Ihre Fahrt nach Cádiz, der Stadt des Lichtes und des Windes. Sie bummeln durch die Altstadt, die von der mächtigen Kathedrale beherrscht wird, und durch das Barrio de la Viña, das Fischerviertel aus dem 18. Jahrhundert. Von der Aussichtsterrasse des Torre Tavira haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Altstadt. Am Abend fahren Sie nach El Puerto de Santa Maria, wo Sie Ihr Hotelzimmer für zwei Übernachtungen beziehen.

4. Tag: El Rocio – Palos de la Frontera – Niebla

Auf der »Kolumbusroute« entlang der Costa de la Luz gelangen Sie zum Wallfahrtsort El Rocío, der jährlich im Mai von mehr als einer Million Pilger per Pferd, Ochsenkarren oder zu Fuß besucht wird. Nach dem Besuch der Wallfahrtskirche fahren Sie weiter zum Kloster La Rabida, wo Kolumbus die entscheidenden Auskünfte und Beratungen für seine Indienreise bekam. Weiter geht es dann nach Palos de la Frontera wo Sie zur Muelle de la Carabelas (»Mole der drei Karavellen«) spazieren. Hier liegen die Nachbildungen der drei Karavellen Pinta, Santa Maria und Niña, mit denen Kolumbus sich auf die Suche nach dem Seeweg nach Indien machte. Anschließend geht es nach Niebla, wo bei einem kurzen Zwischenstopp die Kirche Santa María de la Granada besucht wird. Rückkehr nach El Puerto de Santa Maria.

5. Tag: Sevilla

Morgens fahren Sie nach Sevilla.  Zunächst besuchen Sie die Basilika La Macarena mit der berühmten Marienstatue im Zentrum des gold- und silberglänzenden Altars sowie den Alcázar, die ehemalige Maurenfestung. Der Rundgang führt weiter durch das Barrio de Santa Cruz, dem ehemaligen Judenviertel, mit seinen verwinkelten Gassen. Anschließend fahren Sie entlang des Flusses Guadalquivir und sehen den Torre del Oro, die Plaza de Toros, den San-Telmo-Palast und das Triana-Viertel. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Kathedrale von Sevilla, die älteste gotische Kirche Spaniens und die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie beziehen Ihr Hotel für eine Nacht.

6. Tag: Sevilla – Córdoba

Auf dem Weg nach Córdoba fahren Sie zunächst auf die Anhöhe der Sierra Morena zur Besichtigung der Eremitagen von Córdoba. Anschließend besuchen Sie die Kalifenpalaststadt Medinat al-Zahra. Die Erbauung der Palaststadt begann im Jahr 936. Nach der Ankunft in Córdoba beziehen Sie Ihr Hotelzimmer für zwei Übernachtungen.

7. Tag: Córdoba

Die bereits von den Römern gebaute Brücke über den Guadalquivir führt in das geschichtsträchtige Herz der Stadt. Sie besichtigen die Judería, das ehemalige jüdische Viertel der Stadt mit seinen malerischen Gässchen und bummeln durch das christliche Córdoba. Anschließend besichtigen Sie die Mezquita Córdobas, die zu den großartigsten Moscheen der Welt gehört. In das »Herz« der Moschee wurde im 16. Jahrhundert die heutige Kathedrale mit ihren spätbarocken Kostbarkeiten gesetzt. Am Nachmittag haben Sie Freizeit für eigene Erkundungen.

8. Tag: Córdoba – Granada

Nach dem Frühstück fahren Sie auf dem Weg nach Granada durch die weite andalusische Landschaft mit endlos scheinenden Olivenhainen und besuchen den Ort Baena. Im Zentrum der spanischen Olivenproduktion besuchen Sie die älteste noch intakte Olivenpresse des Mittelmeerraumes. Nach der Ankunft in Granada und dem Bezug der Zimmer für zwei Nächte, bummeln Sie noch durch das maurische Stadtviertel Albaicin, dem ältesten Stadtteil Granadas und besichtigen die Kirche San Salvador.

9. Tag: Granada

Schon wegen der malerischen Lage lohnt sich ein Besuch in Granada: An der Südostseite steigen die Berge der über 3 000 Meter hohen Sierra Nevada auf.  Die von ewigem Schnee bedeckten Bergkuppen bieten ein faszinierendes Panorama, während man sich in der Stadt an subtropischen Pflanzen erfreut. Sie besichtigen Granadas »Rote Burg«, wie die berühmte Alhambra genannt wird, die Jardines de Partal und den Generalife. Anschließend machen Sie einen Rundgang durch die Unterstadt mit Besuch der Capilla Real, der Kathedrale, die als größte Renaissance-Kathedrale Spaniens an der Stelle der muslimischen Hauptmoschee errichtet wurde. Am Abend besuchen Sie eine Flamenco-Show. Der Flamenco gilt als traditionelle spanische Musik, geht jedoch auf Einflüsse unterschiedlicher Kulturen zurück.

10. Tag: Heimreise

Je nach Flugzeit steht der Vormittag zur freien Verfügung. Bustransfer zum Flughafen von Malaga. Rückflug mit Swiss, mit Umstieg in Zürich nach Düsseldorf. Von dort fahren Sie mit dem Transferbus in die Ausgangsorte der Reise.

Leistungen

  • Transfer von Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Düsseldorf und zurück
  • Hin- und Rückflug mit Swiss von Düsseldorf über Zürich nach Malaga inkl. einem Freigepäckstück (23 kg) und inkl. aller Sicherheitsgebühren, Flughafen- und Flugsteuern
  • Neun Übernachtungen in Hotels der landestypischen Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Alle Fahrten im komfortablen Fernreisebus lt. Programm
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. aller Eintrittsgelder
  • Qualifizierte deutschsprachige örtliche Reiseleitung während der Reise
  • Reisekranken-Versicherung nach den Bedingungen der Ergo-Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung

Preis: 1.675,00 Euro (Einzelzimmerzuschlag: 425,00 Euro)
Buchungsnummer: 0ESK2001

Wichtige Hinweise

  • Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar
  • Programmänderungen aus technischen Gründen oder zur Bereicherung des Programms bleiben vorbehalten
  • Reiseveranstalter ist Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH Münster
  • Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

Gerne berate ich Sie persönlich.

 

Anmeldeformulare und AGBs

Melanie Schröer

Leitung Reisen
Telefon 0541 318-618
Telfax 0541 318-632
m.schroeer@dom-medien.de

   Login