Israel und Palästina

Dieses Land am Schnittpunkt von drei Kontinenten stand stets im Fokus der Weltmächte, deren Begehrlichkeiten und politischen Interessen sich auf dieses Land richt(et)en. Zugleich ist es ein Land, in dem heute zwei Völker und drei Religionen zuhause sind, deren kulturelle, soziologische und religiöse Identität aufs Engste mit diesem Land verbunden ist. Verbindendes, Trennendes, Konflikte und Koexistenz haben ihre Wurzeln in der Religion und Geschichte, in Kultur und Gesellschaft, im Miteinander und Gegeneinander. Der Besuch der genannten Stätten soll Ihnen einen vertieften Zugang ermöglichen, der weit über dem Horizont einer normalen Pilgerreise liegt.

Erfahren Sie mehr

Datum: 12.04.2021 bis 21.04.2021

Das Reiseprogramm

1. Tag: Anreise – Jerusalem

Morgens Bustransfer ab Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Düsseldorf. Linienflug mit Lufthansa von Düsseldorf mit Umstieg in Frankfurt nach Tel Aviv. Bustransfer nach Jerusalem. Vom Ölberg aus genießen Sie einen ersten Blick auf die Altstadt. Im kirchlichen Gästehaus »St. Charles Hospice« beziehen Sie Ihre Zimmer für vier Nächte.

2. Tag: Jerusalem

Morgens Fahrt zum Scopusberg. Von dort wandern Sie über den sogenannten »Königsweg« zum Fuß des Ölbergs. Kurze Busfahrt zur Alten Davidsstadt. Durch die Ausgrabungen wandern Sie zur Gihonquelle und zum Schiloachteich. Zum Abschluss des Tages kommen Sie zum Israel-Museum, wo Sie u.a. ein Modell der Stadt Jerusalem aus der Zeit Jesu und den »Schrein des Buches«, der die Qumran-Schriften im Original enthält, sehen werden.

3. Tag: Jerusalem

Fahrt zur Altstadt. Sie kommen zur Westmauer (Klagemauer), die die Reste des ehemaligen jüdischen Tempels darstellt. Sie sehen den Tempelplatz, auf dem sich der Felsendom und die Al-Aqsa-Moschee befinden (kein Besuch möglich). Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach St. Anna und zum Betesdateich. Die Via Dolorosa und die Anastasis (Grabeskirche/Golgotha) stellen einen wesentlichen Teil christlicher Identität dar. Durch die Basar-Gassen gelangen Sie zur Zitadelle, dem ehemaligen Doppelpalast des Herodes und der römischen Prokuratoren.

4. Tag: Tel Aviv – Jaffa

Heute erleben Sie Tel Aviv, eine pulsierende moderne Großstadt westlicher Prägung. Hier besuchen Sie zunächst den Karmel-Markt. In Tel Aviv befindet sich mit über 4.000 Gebäuden die weltweit größte Bauhaus-Agglomeration. Im Zentrum der Stadt unternehmen Sie einen kleinen Rundgang, der Ihnen diesen Baustil verdeutlicht. Nur wenige Kilometer von Tel Aviv liegt die alte geschichtsträchtige Hafenstadt Jaffa. Sie bummeln durch die engen Gassen der Künstlerkolonie und betrachten das bunte Treiben der Händler in den Basaren.

5. Tag: Totes Meer – Judäische Wüste

Morgens verlassen Sie Jerusalem und fahren in die judäische Wüste nach En Gedi. Unterwegs wartet ein Panoramablick auf das griechisch-orthodoxe St. Georgs-Kloster im Wadi Kelt. In der Oase von En Gedi unternehmen Sie eine Wanderung bis zum Wasserfall. Anschließend fahren Sie nach Massada. Die Felsenfeste spielte zur Zeit Herodes d. Gr. und ebenso während des ersten jüdischen Aufstands gegen Rom eine bedeutende Rolle. Die Auffahrt zur Besichtigung erfolgt mit der Kabinenbahn, der Rückweg zu Fuß über die römische Rampe. Im Kibbuz »Mashabei Sade« in der Negev-Wüste beziehen Sie Ihre Zimmer für zwei Nächte.

6. Tag: Wüste Negev

Im Wadi Avdat, dem Grand Canyon Israels, wandern Sie entlang des Wasserlaufs bis zum Wasserfall. Im nahe gelegenen Avdat besichtigen Sie eine alte Nabatäerstadt, die auf der Karawanenroute zwischen Petra und Gaza lag. Dort und in der anderen Ruinenstadt Shivta erfahren Sie mehr über dieses sagenhafte Beduinenvolk der Nabatäer. In Mizpe Ramon wartet auf Sie ein Blick auf den größten Erosionskrater der Welt.

7. Tag: Jordantal – See Gennesaret

Fahrt am Toten Meer entlang nach Jericho. Unterwegs haben Sie die Gelegenheit zu einem Bad im Toten Meer. In Jericho erfahren Sie einiges zur historischen und biblischen Bedeutung der Stadt. Auffahrt mit der Seilbahn zum orthodoxen Versuchungskloster, das an den Aufenthalt Jesu in der Wüste erinnert. Besuch der Taufstelle Jesu am Jordan. Weiter geht es nach Galiläa. Unterwegs Besuch der gewaltigen hoch über dem Jordantal gelegenen Kreuzfahrerburg Belvoir. Im »Hotel Kinar« am See Gennesaret beziehen Sie die Zimmer für drei Übernachtungen.

8. Tag: Israels Norden

Morgens besuchen Sie die biblischen Stätten am See Gennesaret. Anschließend Fahrt zu den Jordanquellen von Banias (Caesarea Philippi). Kleine Rundwanderung um die Wasserläufe dieser einstmals bedeutenden Stadt, in der sich auch Jesus aufhielt. Auffahrt in den Golan. Unterwegs besichtigen Sie die Mamelukenfestung Nimrod. Am Fuß des Hermon besuchen Sie ein Drusendorf und genießen dort kulinarische Köstlichkeiten. Weiterfahrt über die Golanhöhen entlang der israelisch-syrischen Waffenstillstandsline. Bei Kazrin besuchen Sie eine Weinkellerei und nehmen an einer Weinprobe der bekannten Golan-Weine teil.

9. Tag: Obergaliläa – Mittelmeerküste

Fahrt nach Obergaliläa nach Bar’am, zur schönsten antiken Synagoge des Landes. Von den einstmals hier ansässigen Christen erfahren Sie über deren Schicksal. Entlang der israelisch-libanesischen Grenze kommen Sie zur Mittelmeerküste nach Rosh HaNikra. Per Seilbahn fahren Sie hinab zu den wasserumspülten Grotten, die an die »blaue Lagune« erinnern. Weiterfahrt nach Akko. Überall treffen Sie hier auf die Spuren der Kreuzfahrer, die bis zum Ende des 13. Jahrhunderts präsent waren.

10. Tag: See Gennesaret – Heimreise

Sie verlassen Galiläa in südwestlicher Richtung. In Caesarea Maritima stoßen Sie erneut auf die Mittelmeerküste. Caesarea gehört heute zu den bedeutendsten historischen Stätten Israels. Seine Blütezeit erlebte es zur Gründung während der römischen Herrschaft. Weiterfahrt zum Flughafen Tel Aviv. Rückflug am Nachmittag mit Linienmaschinen der Austrian Airlines über Wien nach Düsseldorf. Rücktransfer zu den Ausgangsorten dieser Reise.

Leistungen

  • Transfer ab Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Düsseldorf und zurück
  • Linienflüge hin mit Lufthansa von Düsseldorf mit Umstieg in Frankfurt nach Tel Aviv und zurück mit Austrian Airlines von Tel Aviv mit Umstieg in Wien nach Düsseldorf inkl. einem Freigepäckstück (bis 23 kg) und aller Sicherheitsgebühren, Flughafen- und Flugsteuern
  • Neun Übernachtungen laut Reiseverlauf im »St. Charles Hospice« in Jerusalem, im Kibbuz »Mashabei Sade« in der Negev-Wüste und im »Hotel Kinar« am See Gennesaret, in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Alle Fahrten im komfortablen Fernreisebus lt. Programm
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Audiosystem für die Führungen
  • Trinkgeldpauschale in Höhe von 60,- €
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Tel Aviv
  • Emmaus-Reiseleitung
  • Reisekranken-Versicherung nach den Bedingungen der Ergo-Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung

Preis: 2.445,00 Euro (Einzelzimmerzuschlag: 530,00 Euro)
Buchungsnummer: 1HLK2001

Wichtige Hinweise

  • Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar
  • Programmänderungen aus technischen Gründen oder zur Bereicherung des Programms bleiben vorbehalten
  • Reiseveranstalter ist Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH Münster
  • Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung
  • Für die Einreise nach Israel und Jordanien ist für deutsche Staatsbürger ein Reisepass erforderlich, der ab dem Ausreisetag noch sechs Monate gültig sein muss

Gerne berate ich Sie persönlich.

 

Anmeldung und AGB

Melanie Schröer

Leitung Reisen
Telefon 0541 318-618
Telfax 0541 318-632
m.schroeer@dom-medien.de

   Login