Jakobsweg von Porto bis Santiago de Compostela

Alle Pilgerwege nach Santiago de Compostela haben ein und dasselbe Ziel: die Kathedrale mit dem Apostelgrab. Die Wege, die Portugal von Süd nach Nord durchqueren, werden schon seit Jahrhunderten von Pilgern begangen. Abhängig vom Ausgangsort der Pilger lief man in Portugal auf verschiedenen Wegen nach Santiago de Compostela. Der älteste davon ist der Nordweg. Beginnend an der Kathedrale von Porto, verläuft er über Sao Pedro de Rates, Barcelos, Ponte de Lima und Valença, wo er Spanien erreicht. Die Entfernung von Porto bis Santiago de Compostela ist nur etwa 230 km. Während dieser Reise werden Sie an mehreren Tagen Wanderungen zwischen acht und 17 km unternehmen. Die anderen Strecken werden mit dem Bus zurückgelegt. Zum Abschluss der Fahrt wird das „Ende der Welt“ am Kap Finisterre besucht.

Erfahren Sie mehr

Datum: 15.08.2019 bis 24.08.2019

Das Reiseprogramm

1. Tag: Osnabrück – Porto

Transfer von Osnabrück (ab fünf Personen), sonst ab Münster zum Flughafen Düsseldorf. Flug mit der Lufthansa von Düsseldorf mit Umstieg in Frankfurt nach Porto. Nach der Ankunft besichtigen Sie Porto mit der Kathedrale Sé, der Kirche San Francisco und dem berühmten Bahnhof San Bento. Anschließend fahren Sie zum Hotel und beziehen die Zimmer für eine Nacht.

2. Tag: Porto – Braga

Am Vormittag fahren Sie nach Vilarinho. Hier beginnen Sie Ihre Wanderung auf dem legendären Camino de Santiago nach Sao Pedro de Rates (ca. 11 km). Danach fahren Sie nach Barcelos, bekannt durch den bunten Hahn aus Ton und der damit verbunden Legende. Nach der Besichtigung der historischen Altstadt fahren Sie weiter nach Braga, wo Sie übernachten werden.

3. Tag: Braga – Ponte de Lima

Morgens besichtigen Sie die älteste Kirche des Landes, die Kathedrale von Braga. Anschließend sehen Sie die Wallfahrtskirche Bom Jesus, bevor Sie weiter bis Vitorino dos Piães fahren. Von hier aus wandern Sie nach Ponte de Lima (ca. 12 km), welches den Namen von der über den Fluss gebauten Römerbrücke erhalten hat. Der Jakobsweg führt Sie direkt zur Brücke, die mit einem schönen Kreuz verziert ist. Sie übernachten in Ponte de Lima.

4. Tag: Ponte de Lima – Tui

Die heutige Wanderung führt Sie von Ponte de Lima bis Rubiães (ca. 17 km). Im Anschluss fahren Sie über die spanische Grenze. Der Río Miño bildet hier die natürliche Trennung zwischen den beiden iberischen Staaten. Nach der Ankunft in der Bischofsstadt Tui besuchen Sie die Altstadt mit der schönen Kathedrale. Ihre Grundstruktur ist eindeutig romanisch, doch wurden später verschiedene gotische Schmuckelemente angebracht. Bezug der Zimmer im Hotel in Tui für eine Nacht.

5. Tag: Tui – Pontevedra

Heute fahren Sie mit dem Bus zunächst bis nach Redondela und weiter nach Arcade, welches bekannt ist für die Züchtung der besten Austern der Region. Hier beginnt Ihre Wanderung durch eine abwechslungsreiche Naturlandschaft, über die mittelalterliche Brücke „Ponte Sampaio“ und weiter bis zur hübschen Kleinstadt Pontevedra, am Río Lérez gelegen (ca. 13 km). Bei einem Rundgang durch die Altstadt sehen Sie die Kirche La Peregrina. Übernachtung in Pontevedra.

6. Tag: Pontevedra – Padrón

Sie verlassen Pontevedra und fahren nach Caldas de Reis inmitten von Weinbergen gelegen. Hier befinden sich auch traditionelle Heilquellen, an denen heißes Thermalwasser aus dem Boden sprudelt. Caldas de Reis ist heute Ihr Ausgangspunkt für die Wanderung nach Pontecesures (ca. 12 km). Über den Fluss Río Ulla geht es weiter nach Padrón, eine kleine Stadt, die eng mit der Jakobustradition verbunden ist. Nach der Ankunft besuchen Sie die Santiago-Kirche mit dem berühmten „Pedrón“, dem Opferstein, an dem der Legende nach das Boot mit den Überresten des hl. Jakobus anlegte. In Padrón beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel für eine Übernachtung.

7. Tag: Padrón – Santiago de Compostela

Morgens besuchen Sie die Camilo-José Cela Stiftung in Iria Flavia, die zu Ehren des spanischen Literaturnobelpreisträgers Cela eingerichtet worden ist. Die „Casas de los Canónigos“ aus dem 18. Jahrhundert beherbergen sein literarisches Erbe und bedeutende Kunstwerke. Auf Ihrer heutigen Wanderung durchqueren Sie das Grundstück eines alten Landsitzes, welcher am Canyon des Río Tinto gebaut wurde. Der Bau stammt aus dem Jahre 1710 und war Sitz der ersten Papierfabrik Galiziens. Nach einer Führung mit anschließender Weinverkostung wandern Sie weiter in Richtung Santiago de Compostela (ca. 8 km). Die letzte Etappe erfolgt mit dem Bus. Im Hotel in Santiago de Compostels beziehen Sie Ihre Zimmer für drei Übernachtungen.

8. Tag: Santiago de Compostela

Am Vormittag besichtigen Sie die Kathedrale mit der berühmten Jakobusstatue im Hauptaltar und der Krypta mit dem Sarkophag des hl. Jakobus. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die schöne und verwinkelte Altstadt zu erkunden.

9. Tag: Kap Finisterre

Morgens fahren Sie nach Muros, einem der besterhaltenen Fischerorte, der noch seinen mittelalterlichen Glanz bewahrt. Bevor Sie die raue Küste am Kap Finisterre erreichen, sehen Sie in Carnota den längsten Getreidespeicher Galiziens. Am westlichsten Punkt Spaniens, am Kap Finisterre, genießen Sie eine beeindruckende Aussicht auf den Atlantischen Ozean. Hier feiern Sie in der Kirche „Santa María de Finisterre“ den Abschlussgottesdienst der Pilgerreise.

10. Tag: Santiago de Compostela – Osnabrück

Transfer zum Flughafen von Santiago de Compostela. Rückflug mit der Swiss von Santiago de Compostela mit Umstieg in Zürich zum Flughafen Düsseldorf. Transfer in die Ausgangsorte der Reise.

Leistungen

  • Transfer von Osnabrück (ab fünf Personen), sonst ab Münster zum Flughafen Düsseldorf und zurück
  • Flug mit der Lufthansa von Düsseldorf mit Umstieg in Frankfurt nach Porto und zurück mit der Swiss von Santiago de Compostela mit Umstieg in Zürich nach Düsseldorf inkl. einem Freigepäckstück (23 kg) und inkl. aller Sicherheitsgebühren, Flughafen- und Flugsteuern
  • Neun Übernachtungen lt. Reiseverlauf in Hotels der landestypischen Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Alle Fahrten im komfortablen Fernreisebus
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Qualifizierte deutschsprachige Führungen
  • Geistliche Begleitung
  • begleitende deutschsprachige Reiseleitung in Portugal/Spanien
  • Pilgerbuch
  • Reisekrankenversicherung nach den Bedingungen der Europäischen Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung

Preis: 1.595,00 Euro (Einzelzimmerzuschlag: 295,00 Euro)
Buchungsnummer: 9PTP1002

Wichtige Hinweise

  • Am Ende dieser Seite können Sie sich ein Anmeldeformular herunterladen. Bitte füllen Sie pro Person einen Anmeldeschein aus. Mit Ihrer Unterschrift wird die Anmeldung verbindlich. Vom Reiseveranstalter erhalten Sie nach Anmeldung eine schriftliche Bestätigung und einen Sicherungsschein über den Reisepreis.
  • Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar
  • Programmänderungen aus technischen Gründen oder zur Bereicherung des Programms bleiben vorbehalten
  • Reiseveranstalter ist Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH Münster
    Die Reisebedingungen unserer Vertragspartner können angefordert werden bei:
    Dom Medien GmbH, Schillerstr. 15, 49074 Osnabrück

Stornokosten vor Reisebeginn:

bis 50 Tage vor Reisebeginn: 10 % des Gesamtreisepreises,
49. bis 31. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Gesamtreisepreises,
30. bis 21. Tag vor Reisebeginn: 30 % des Gesamtreisepreises,
20. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Gesamtreisepreises,
14. bis 7. Tag vor Reisebeginn: 75 % des Gesamtreisepreises,
6. bis 1. Tag vor Reisebeginn: 80 % des Gesamtreisepreises,
bei Nichterscheinen am Abreisetag: 90 % des Gesamtreisepreises.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Die Unterlagen für den Abschluss erhalten Sie mit unserer Reisebestätigung.

Gerne berate ich Sie persönlich.

 

Michael Lagemann

Leitung Reisen
Tel. 0541 318-617
Fax 0541 318-632
m.lagemann@dom-medien.de

   Login