4-Länder Radreise

Deutschland – Niederlande – Belgien – Luxemburg

Vier Länder in einer Woche mit dem Rad erkunden, das klingt fast unmöglich. In dieser Reise nehmen wir Sie mit zu vielen beeindruckenden Orten in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Die Reise verspricht eine Vielfalt an Eindrücken und Erlebnissen sowie sehr abwechslungsreiche Radstrecken. Sie sind unterwegs in Aachen, der Eifel, Ostbelgien, Maastricht, Luxemburg und Trier. Die Landschaften in diesen Regionen sind vielfältig. Sie erleben unberührte Natur, Großstädte, Weinberge, Burgen und bizarre Felsformationen.

Erfahren Sie mehr

Datum: 11.06.2023 bis 18.06.2023

Das Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Stolberg

Am Morgen verlassen Sie Ihren Heimatort und fahren bis nach Aachen. Hier angekommen, starten Sie Ihre erste Radtour.  Sie führt Sie zur Lousberg Terrasse, von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick über die Region. Weiter geht es vorbei am Tranchot Obelisk bis in die Innenstadt zum Elisenbrunnen. Nun müssen die Fahrräder zum Teil geschoben werden, damit Sie den Puppenbrunnen, den Aachener Dom und das Rathaus bewundern können. Nach einem kleinen Stadtspaziergang verlassen Sie mit dem Rad das städtische Treiben und fahren ab Bahnhof Rothe Erde durch die ruhigere Vorstadt bis nach Stolberg. Nachdem Sie in Stolberg die Fahrräder verladen haben, beziehen Sie Ihre Zimmer um Hotel und begeben sich um Abendessen.
(21 km Rad)

2. Tag: Monschau

Die ehemalige Abteistadt Kornelimünster mit seiner mittelalterlichen Kulisse erwartet Sie heute als erstes, danach können Sie im Bahnhof von Walheim alte Dieselloks bestaunen und fahren durch eine Wald- und Wiesenlandschaft bis zum alten Bahnhof in Raeren. Weiter geht es durch das grüne deutschbelgische Grenzgebiet in Richtung Roetgen, dem „Tor zur Eifel”. Ab hier überquert man mehrere Male das deutsche und belgische Territorium auf der Vennbahn. Vorbei an Lammersdorf und Konzen geht es dann in die ehemalige Tuchmacherstadt Monschau mit ihren prachtvoll erhaltenen Fachwerkhäusern. Nach einem Stadtspaziergang geht es mit dem Bus zurück zu Ihrem Hotel. Abendessen im Hotel.
(40 km Rad)

3. Tag:  Le Circuit de Spa Francorchamps – Waimes und Monschau

Mit dem Bus geht es nach dem Frühstück nach Stavelot, hier besichtigen Sie während einer Führung die Rennstrecke Le Circuit de Spa-Francorchamps. Sie besuchen hierbei die wichtigsten Orte der Rennstrecke mit: dem Fahrerlager des 24-Stunden-Rennens und dem der Formel 1, dem Presseraum, den Kommentatorenkabinen, dem mythischen Podium, auf dem schon die größten Rennfahrer gestanden haben, und sogar an einen normalerweise nicht zugänglichen Ort: die Race Control, die eigentliche Schaltzentrale der Rennstrecke. Nach diesem Erlebnis fahren Sie mit dem Bus bis nach Waimes. Von hier aus geht es mit den Fahrrädern auf der Vennbahn durch das hohe Venn. Sie kommen vorbei an Bütgenbach  und Surbrodt, überqueren zahlreich Bachläufe und Flüsse im Hochmoorgebiet und sehen die deutsche Exklave Ruitzhof und das beeindruckende Viadukt von Reichenstein. In Monschau erwartet Sie der Bus, verladen der Fahrräder und Rückfahrt zum Hotel. Abendessen im Hotel.
(44 km Rad)

 4. Tag: Maastricht

Mit dem Bus geht es heute zuerst zum Jezuitenberg der etwas außerhalb von Maastricht gelegen ist. Er gehört zu den schönsten bearbeiteten Kalksteinbrüchen der Welt. Dass sich im Stollensystem nun ein unterirdisches Museum befindet, ist den Jesuitenpatern aus Maastricht zu verdanken. Zwischen 1860 und 1960 gingen Scholastiker und Theologen des Jesuitenordens an ihrem freien Mittwoch in den Steinbruch, um sich zu erholen. Sie fertigten Zeichnungen, Gemälde, Skulpturen und Statuen an, was zu einer einzigartigen Sammlung von Kunstwerken führte. Während einer Führung werden Sie dieses einzigartige Museum unter der Erde erkunden. Danach geht es mit dem Rad weiter bis nach Maastricht. Hier werden Sie nach einer Mittagspause einen Stadtspaziergang unternehmen. Im Anschluss verlassen Sie die Kunst und Kulturhauptstadt und fahren auf meist ebenen Strecken vorbei an Valkenburg bis nach Vaals. Dort erwartet Sie der Bus, Fahrräder verladen und Rückfahrt zum Hotel. Abendessen im Hotel.
(35 km Rad)

5. Tag: Luxemburg

Am heutigen Tag verlassen Sie Stolberg und fahren bis nach Luxemburg. Nach einer Mittagspause erkunden Sie Hauptstadt des kleinen Landes mit ihrem Fahrrad. Die Stadt wird durch tiefe Schluchten und Flüsse durchzogen und wird wegen der Überreste der mittelalterlichen Befestigungsanlage, der Wallanlagen mit ihren spektakulären Aussichten und der Bock-Kasematten gern besucht. Sie werden bei Ihrer Rundfahrt u.a. das Petrussetal, die Justizstadt-Cité Judiciaire, den Großherzoglichen Palast, das historische Zentrum und natürlich das Luxemburger Finanzzentrums sehen.  Im Anschluss fahren Sie mit dem Bus zu Ihrem Hotel in Grevenmacher. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
(45 km Rad)

 6. Tag: Echternach – Region Mullerthal

Nach dem Frühstück geht es mit dem Bus zurück nach Luxemburg, denn hier beginnt der sogenannte „Fahrradweg von Echternach“. Sie überqueren die Brücke „Pont Rouge“, von der Sie einen wunderbaren Ausblick auf das Alzette-Tal, die Altstadt und die Festungen haben. Danach durchqueren Sie das Kirchberg-Viertel mit der imponierenden Philharmonie und dem markanten Mudam (Museum für moderne Kunst Großherzog Jean). Nachdem Sie die Hauptstadtregion verlassen haben, ändert sich das Landschaftsbild, denn Sie kommen in die „Kleine Luxemburger Schweiz“ mit ihren dichten Wäldern und Felsgebilden. Sie sehen unterwegs beeindruckende Felsspalten, Wasserfälle und das Felsenlabyrinth“ in Berdorf. Natur pur. In Echternach angekommen, werden Sie nach einer Pause die historische Stadt mit ihrem besonderen Flair während eines Spaziergangs erkunden. Sie schlendern durch die schmalen Gassen und sehen hierbei u.a. die Abtei, die Römervilla und die Stadtmauern. Mit dem Rad fahren Sie dann später zu Ihrem Hotel. Abendessen im Hotel.
(65 km Rad)

7. Tag: Trier und Kenn

Am heutigen Tag ist Trier Ihr Ziel. Sie fahren entlang der Mosel, vorbei an Mertert am rechten Moselufer, dann am linken Moselufer bis Konz und dann wieder am rechten Moselufer bis nach Trier. Hier angekommen, werden Sie nach einer Pause die wunderschöne Stadt bei einem Spaziergang erkunden. Sie sehen hierbei die berühmte Porta Nigra, den Dom, die Liebfrauenkirche und die Basilika. Mit dem Rad geht es dann noch zu den Kaiserthermen und dem imposanten Amphitheater.
Von hier aus fahren Sie bis nach Kenn.  Hier werden Sie an einer Weinbergwanderung unternehmen und während einer Führung viele Informationen über den Weinanbau an der Mosel, die verschiedenen Anbauformen, Rebsorten, die Geologie und die Geschichte erhalten. Neben dem Sehen, können Sie den Weinberg auch Riechen und natürlich werden Sie auch das Endprodukt Wein schmecken. Im Anschluss bringt der Bus Sie wieder zum Hotel. Abendessen im Hotel.
(38 km Rad)

 8. Tag: Bitburg und Heimreise

Leider steht heute die Heimreise auf dem Programm. Sie werden aber auf dem Rückweg der Bitburger Erlebniswelt noch einen Besuch abstatten. Diese Brauerei hat sich von der kleinen Landbrauerei zu einer der bedeutendsten Privatbrauereien Deutschlands gemausert. Während einer Führung durch die Erlebniswelt erfahren Sie etwas über die Geschichte der Brauerei, lernen Wissenswertes über Brauzutaten sowie der Herstellung der Biere. Sie sehen das ursprüngliche Brauereigebäude, dessen Grundmauern aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen und erleben hautnah die traditionsreiche Unternehmensphilosophie. Nach der Führung sind Sie zu einem Umtrunk in der Bit-Lounge eingeladen. Im Anschluss geht es dann mit dem Bus in Richtung Heimat.
(48 km Rad)

Leistungen

  • Fahrt im Luxusfernreisebus mit Fahrradanhänger ab/bis Osnabrück
  • 7 Übernachtungen inkl. Halbpension Mittelklasse Hotels
  • Frühstück auf der Hinreise
  • Besuch der Abtei Maria Laach
  • Ganztägige Radreiseleitung vom 11. bis 17.06.2023
  • Führung Rennstrecke Le Circuit de Spa Francorchamp
  • Eintritt und Führung De Jezuitenberg Museum
  • Eintritt Kaisertherme Trier
  • Eintritt Amphitheater Trier
  • Weinbergwanderung inkl. Verkostung
  • Eintritt und Führung Bitburger Erlebniswelt
  • Parkgebühren
  • Rundfahrten vor Ort innerhalb der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten

Preis: 1.640,00 Euro (Einzelzimmerzuschlag: 248,00 Euro)
Buchungsnummer: KIRR04

Wichtige Hinweise

  • Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar
  • Programmänderungen aus technischen Gründen oder zur Bereicherung des Programms bleiben vorbehalten
  • Reiseveranstalter ist Hülsmann Touristik GmbH & Co. KG
  • Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

Melanie Schröer

Leitung Reisen
Telefon 0541 318-618
Telfax 0541 318-632
m.schroeer@dom-medien.de

   Login