Südafrika

Bei dieser Fahrt erleben Sie die Vielfalt der südafrikanischen Tierwelt. Sie haben große Chancen, Elefanten und Löwen zu sehen. Aber and Löwen, Büffel, Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopenarten tummeln sich hier. Ein Highlight der 14-tägigen Reise ist der Besuch des Addo Elephant Nationalparks mit einer mehrstündigen Pirschfahrt. Schließlich besuchen Sie Kapstadt mit dem berühmten Tafelberg und das Kap der Guten Hoffnung.

Erfahren Sie mehr

Datum: 14.04.2020 bis 27.04.2020

Das Reiseprogramm

1. Tag: Anreise – Johannesburg

Transfer von Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Frankfurt. Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Johannesburg. Ankunft am nächsten Morgen.

2. Tag: Johannesburg – Port Elizabeth

Weiterflug von Johannesburg nach Port Elizabeth. In Port Elizabeth begrüßt Sie die deutschsprechende Reiseleitung. Die Stadt verdankt ihren Namen dem damaligen Gouverneur der Kolonie, Sir Rufan Donkin, der die neue Niederlassung zum Andenken an seine verstorbene Frau Port Elizabeth nannte. Die Stadt hat über drei Millionen Einwohner. Sie übernachten in Port Elizabeth für eine Nacht.

3. Tag: Addo Elephant Nationalpark

Am nächsten Tag fahren Sie in die Nähe des Addo Elephant Nationalparks. Sie können sich auf eine Pirschfahrt im offenen Wagen unter Begleitung erfahrener und sachkundiger Ranger freuen. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht: denn Elefanten, Löwen, Büffel, Giraffen und Zebras tummeln sich hier. Sie übernachten außerhalb des Addo Elephant Parks.

4. Tag: Cradock

Morgens geht es weiter nach Cradock. Hier besuchen Sie das Museum »Olive Schreiner House«, das der Schriftstellerin Olive Schreiner gewidmet ist. Schreiner setzte sich für Unterdrückte ein und ist vor allem als frühe Vertreterin der Frauenbewegung bekannt. Sie übernachten im »Die Tuishuise«, einem von 14 restaurierten Häusern aus dem 19. Jahrhundert, die zu Bed-and-Breakfast-Hotels umgewandelt wurden.

5. Tag: Mountain Zebra Nationalpark

Vormittags besuchen Sie den Mountain Zebra Nationalpark. Neben Zebras können Sie mit etwas Glück Springböcke, Antilopen sowie Weißschwanzgnus sehen. Anschließend fahren Sie in das Valley of Desolation im Camdeboo Nationalpark. Hitze und Kälte, Trockenheit und Nässe formten die bizarren Gesteinsformationen, die Sie in Erstaunen versetzen werden. Sie übernachten in Graaff-Reinet für eine Nacht.

6. Tag: Oudtshoorn

Vormittags fahren Sie durch die Karoo Steppe, einer weiten Hochebene, bis nach Oudtshoorn, der sogenannten »Hauptstadt der Federn«. Zuerst besuchen Sie die Cango Caves mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten, die zu den größten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören. Anschließend warten in der Straußenfarm »Berluda« die größten Vögel der Welt auf Sie. Dort werden Sie auch übernachten.

7. Tag: Montagu

Frühmorgens bietet sich Ihnen die Gelegenheit, Erdmännchen in freier Wildbahn zu beobachten (fakultativ). Die geselligen und scheuen »Meerkats« (Afrikaans für Erdmännchen) leben in weit verzweigten Erdhöhlen. Weiter geht Ihre Fahrt weiter nach Montagu. Die Stadt liegt in einem sehr fruchtbaren Tal am Zusammenfluss von Keisie und Kingna River. Genießen Sie eine Weinprobe auf einem der dortigen Weingüter. Sie übernachten in dieser Nacht in Montagu.

8. Tag: Tulbagh

Über Tag fahren Sie nach Tulbagh im Breede River Tal. Die Stadt ist umgeben von der dramatisch schönen Witsenberg Bergkette mit Höhen von über 2 000 Metern. Die ersten Siedler-Familien bauten eine Kirche, die heute das älteste Kirchengebäude Südafrikas ist. Auf einem der umliegenden Weingüter sind Sie zu einer Weinprobe eingeladen. Im »Piekenierskloof Resort« auf gleichnamigem Pass übernachten Sie für zwei Nächte.

9. Tag: Clanwilliam

Während des Tages besuchen Sie eine Rooibos Teeplantage. Südafrika ist der weltweit einzige Produzent von Rooibos Tee. Um 1930 begann man, die hier ursprünglich wildwachsende Pflanze zu kultivieren und industriell zu verarbeiten. Nachmittags besichtigen Sie die bekannten Buschmannzeichnungen entlang des »Sevilla Rock Art Trails«. Während eines etwa zweistündigen Spaziergangs besuchen Sie neun verschiedene Felsüberhänge mit sehr gut erhaltenen Felsmalereien der San.

10. Tag: Darling

Am Vormittag geht es für Sie nach Darling. In dem Ort gibt es das kleine »Evita Peron« Theater des hier ansässigen Kabarettisten Peter Dirk Uys, das Sie besuchen werden. Dem schließt sich eine Weinprobe an. Nachmittags besuchen Sie das »Kwha ttu San Heritage Centre«, ein Projekt- und Ausbildungszentrum, das der San-Kultur Südafrikas gewidmet ist und wo Sie zu Mittag essen. Später fahren Sie weiter nach Kapstadt. Sie übernachten für drei Nächte in Kapstadt.

11. Tag: Kapstadt

Vormittags nehmen Sie auf einer Stadtrundfahrt Tuchfühlung mit Kapstadt auf. Die Stadt am Fuß des mächtigen Tafelbergs, inmitten eines Nationalparks von außergewöhnlicher Schönheit und umgeben von zwei Weltmeeren wird Sie begeistern. Wenn es das Wetter erlaubt, fahren Sie auf den Tafelberg. Von dort aus haben sie einen herrlichen Rundumblick auf die Stadt, den Ozean und die Bergspitzen der Cape Peninsula. Anschließend fahren Sie durch das Malaienviertel mit seinen bunt pastellfarbenen angemalten Häuserfronten. Nachmittags geht es in einen Township. Am Abend werden Sie mit verschiedenen afrikanischen Spezialitäten im »Gold Restaurant« verwöhnt. Natürlich mit kultureller Unterhaltung.

12. Tag: Kap der Guten Hoffnung

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Kaphalbinsel, die sich südwestlich des Tafelbergs bis zum Kap der Guten Hoffnung erstreckt. Die knapp 40 Kilometer lange Halbinsel wird von einer Bergkette gekrönt, die von traumhaft schönen Buchten und herrlichen Sandstränden gesäumt ist. Das südliche Ende der Kaphalbinsel wartet mit zwei Spitzen auf, dem »Cape of Good Hope« und dem »Cape Point«. Nach einem Mittagessen in einem Restaurant über der False Bay nehmen Sie am »Boulder’s Beach« Kontakt mit einer Kolonie von Brillenpinguinen auf, bevor es nach dem ereignisreichen Tag zurück ins Hotel nach Kapstadt geht.

13. Tag: Victoria & Alfred Waterfront

Vormittags besteht die Möglichkeit zu einem Besuch der ausgebauten Hafenanlage Victoria & Alfred Waterfront. Besonders sehenswert sind das »Zeitz MOCAA« Kunstmuseum oder auch das »Two Ocean Aquarium«. Nachmittags geht es zum Flughafen. Flug mit South African Airlines nach Johannesburg und Weiterflug mit Lufthansa nach Frankfurt. Ankunft am nächsten Tag.

14. Tag: Frankfurt – Rückreise

Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen. Transfer zu den Ausgangsorten der Reise.

Leistungen

  • Transfer von Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Johannesburg und zurück inkl. einem Freigepäckstück (23 kg) und inkl. aller Sicherheitsgebühren, Flughafen- und Flugsteuern
  • Inlandsflugverbindung: Johannesburg – Port Elizabeth, Kapstadt – Johannesburg
  • Elf Übernachtungen lt. Reiseverlauf im Doppelzimmer mit Bad/Dusche, WC (Standard Zimmer)
  • Elfmal englisches Frühstück
  • Zwei Mittag- und neun Abendessen
  • Beförderung im modernen Reisebus
  • Halbtägige Pirschfahrt in offenen Geländewagen im Addo Nationalpark lt. Programm
  • Parkgebühren und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
  • Gepäckträgergebühren
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung
  • Emmaus-Reiseleitung

Preis: 3.270,00 Euro (Einzelzimmerzuschlag: 280,00 Euro)
Buchungsnummer: 0ZAK2001

Wichtige Hinweise

NICHT ENTHALTEN sind Trinkgelder, Versicherungen und persönliche Ausgaben

Gerne berate ich Sie persönlich.

 

Reiseinformationen und Anmeldung (PDF)

Melanie Schröer

Leitung Reisen
Telefon 0541 318-618
Telfax 0541 318-632
m.schroeer@dom-medien.de

   Login